Zahnärztliche Hypnose
Entspannt beim Zahnarzt

Einfach entspannt im Behandlungsstuhl liegen und mit den Gedanken ganz woanders sein – am Strand, beim Sport, im gemütlichen Sessel am Kamin oder was Ihnen sonst gerade einfällt. Und während Sie Ihre schöne Erinnerung genießen und leise Musik hören, geben Sie ihren Mund sozusagen zur Reparatur ab und die Zahnbehandlung vergeht wie im Flug. Nahezu jeder hat diesen Wunsch nach einer angstfreien und angenehmen Zahnbehandlung. Mit der zahnärztlichen Hypnose kann er Realität werden. Denn Hypnose ist ein Weg, auf dem ein veränderter Bewusstseinszustand herbeigeführt werden kann. Diese Trance ist unter anderem durch eine tiefe Entspannung gekennzeichnet.


Oft gestellte Fragen

Bin ich überhaupt zu hypnotisieren?

Unter Hypnose oder Trance versteht man einen veränderten schlafähnlichen, aber auch höchst konzentrierten Bewusstseinszustand, bei dem man intensiv mit einer Thematik beschäftigt ist. Die Frage, ob Sie zu hypnotisieren sind hängt also sehr stark davon ab, wie stark Sie sich auf ein Thema konzentrieren können. Wenn Sie das Gefühl kennen, dass Sie während einer für Sie spannenden Tätigkeit wie Lesen oder Sport die Zeit und alles um sich herum kurz vergessen haben, spricht einiges dafür, dass Sie zu hypnotisieren sind. Allgemein gilt: 10% aller Menschen sind sehr gut hypnotisierbar, 80% gut und 10% schwer. Unrealistische Erwartungen („ Sie machen Schnipp und ich bekomme nichts mehr mit.“), sowie mangelndes Vorstellungsvermögen und mangelnde Konzentrationsfähigkeit erschweren eine Hypnosebehandlung.

Besteht die Gefahr, nicht mehr aus der Hypnose zu erwachen?

Diese Angst ist völlig unbegründet. Selbst wenn der Hypnotiseur beispielsweise einen Schlafanfall erleiden würde, wird der Patient von selbst wach werden. Unter Umständen verwandelt sich auch der Trancezustand in einen natürlichen Schlaf und dieser führt wieder zum Aufwachen.

Bin ich in Hypnose willenlos?

Auch diese Sorge ist unberechtigt. Die Basis einer erfolgreichen medizinischen Hypnose ist Kooperation und geschieht niemals gegen den Willen des Patienten. Weiterhin verfügt jeder Mensch über natürliche Schutzmechanismen im Unbewussten, die aktiv werden, wenn etwas gegen ihren Willen geschieht.

Habe ich in Hypnose noch Schmerzen?

Viele gehen davon aus, im Zustand hypnotischer Trance völlig schmerzunempfindlich zu sein. Dies stimmt nur bedingt. Die Schmerzempfindlichkeit hängt unter anderem von „der Tiefe der Hypnose“ ab. Man unterscheidet drei verschieden tiefe Stadien eines hypnotischen Zustandes:

  • Die leichte Trance:
    Sie zeichnet sich durch einen langsamer schlagenden Puls aus, die Atmung wird ruhiger und tiefer und man kann eine gewisse Schwere in Armen und Beinen spüren. Oft schließen sich die Augen von selbst und die Lider flackern stark.
  • Die mittlere Trance:
    Sie entwickelt bei Ihnen das Gefühl, vollkommen in Ihrer inneren Welt - in Ihrer Fantasie aufgehen zu können. Das äußere Geschehen wird so unwichtig, dass es kaum bemerkt wird. Oft spürt man, dass der Zahnarzt „irgendetwas“ macht – als dumpfen Druck, als Temperaturunterschied oder als Berührung, ohne dass es einen stört.
  • Die tiefe Trance:
    Sie ähnelt einem tiefen Schlaf. Hier kann eine vollkommene Schmerzunempfindlichkeit auftreten, da das Empfindungsvermögen des Körpers stark herabgesetzt ist.

Wird die Hypnose von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen?

Die medizinische Hypnose ist nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgeführt. Sie können daher nicht damit rechnen, dass Sie die Kosten von Ihrer Krankenkasse erstattet bekommen. Die Hypnosebehandlung ist eine Privatleistung, die in der Praxis individuell abgerechnet wird.


Erfahren Sie während eines Vortrages mehr über die zahnärztliche Hypnose.

Zahnarztpraxis Am Adler

Windorfer Str. 3
04229 Leipzig (Kleinzschocher)
Tel.: (03 41) 424 46 40

Öffnungszeiten:

Mo, Mi, Do: 8.00-12.00 u. 14.00-18.00
Di, Fr: 8.00-12.00

Unsere Facebook-Seite besuchen
© Zahnarztpraxis Am Adler Impressum Datenschutz